Bens Soul Angels 

Labrador Retriever

Das wichtigste im Augenblick sind die Welpen... hier gehts zum aktuellen Wurf:
http://www.bens-soul-angels.de/88.html

Am Dienstag 22.04.2014 erblickten 5 kleine Angelwelpen das Licht der Welt. 4 Hündinnen und ein Rüde. Dazu näheres die Tage im F-Wurf.
Leider schafften es 2 Hündinnen nicht, was für uns alle sehr traurig ist. Die 5 anderen sind wohlauf und nehmen schon kräftig zu. Vanni ist eine wundervolle Mama und kümmert sich instinktsicher um ihre Kinder.

Ostern mit Hunden einmal anders begehen.
Wie jedes Jahr neu, dürfen auch die Angels heuer "Ihre Osternester" im Garten suchen. Die erste war natürlich unsere zukünftige Mama Vanni, die erstmal ganz alleine auf die Suche ging und natürlich dank ihrer guten Nase ihr Nest auch ruckzuck gefunden hatte. (Ganz ohne Einweisung mit Kalt und Warm!)


Eine Zufriedendene zukünftige Hundemama die vorher noch im Wasser war und nochmal eben durch den Acker gelaufen ist, so schläft unsere Vanni in der Sonne...
Nun geht es wirklich in den Endspurt mit unserer trächtigen Hündin Vanni. Gassigehen wird zusehens schwieriger für sie und auch sonst ist sie ein kleines Tönnchen geworden. Dennoch geht es ihr prächtig und sie genießt noch die Ruhe vor der Geburt.

Im Frühjahr ist ja die Hauptsaison mit Fortgehen bei den Angels, da wird schon mal stundenlang im Wald herumgestrolcht. Am liebsten sind wir mit Frauchen bei unserem Geheimeck zum Bärlauchpflücken.
Schade das man den Bärlauch nicht virtuell riechen kann- das waren teilweise richtige Hänge voll mit wundervollem Bärlauch.Hmmm...Begleitet uns doch einfach mal mit.

Neuigkeiten!!

/admin.php?page_id=116

Und seit heute wissen wir es ganz genau:

Vanni ist tragend.. wir freuen uns auf schwarze und braune Welpen um den 23. April..


Der Zauber eines neuen Lebens
2013 ist vergangen und am Anfang dieses ganz neuen Jahres, der erste Monat ist nun schon fast vergangen, will ich mit etwas nachdenklichem und sehr sehr wichtigem beginnen das ich in einem Forum beim Lesen aufgegriffen habe:

In meiner Funktion als Tierarzt wurde ich gerufen, um einen 10 Jahre alten Irischen Wolfshund namens Belker zu untersuchen. Die Besitzer, Ron, seine Frau Lisa und ihr kleiner Sohn Shane hingen sehr an Belker und hofften auf ein kleines Wunder.

Ich untersuchte Belker und fand heraus, dass er an Krebs sterben würde. Da wir nichts mehr für ihn tun konnten, bot ich an, den alten Hund in seinem Zuhause einzuschläfern. Während wir alles besprachen, entschieden Ron und Lisa, es sei gut für den 6-jährigen Shane, dabei zu sein. Sie dachten, er könnte vielleicht etwas aus der Erfahrung lernen.

Am nächsten Tag fühlte ich wie gewohnt den Kloß in meinem Hals, als Belkers Familie sich um ihn herum sammelte. Shane wirkte so ruhig, als er den alten Hund zum letzten Mal streichelte – ich fragte mich, ob er verstand, was davor sich ging. Einige Minuten später schlief Belker friedlich ein.
Der kleine Junge schien Belker ohne Schwierigkeit oder Verwirrung gehen zu lassen. Wir saßen noch eine Weile zusammen, dachten laut nach über die traurige Tatsache, dass das Leben eines Tieres so viel kürzer ist als das der Menschen. Shane, der ruhig zuhörte, meldete sich zu Wort:

“Ich weiß warum.”

Überrascht schauten wir ihn an. Was dann aus seinem Mund kam, machte mich sprachlos. Ich hatte nie zuvor eine passendere Erklärung gehört. Sie änderte mein ganzes Leben.
Er sagte:
“Leute werden geboren, um zu lernen, wie sie ein gutes Leben führen – jeden allzeit zu lieben und nett zu sein,richtig?”
Der 6-Jährige fuhr fort…
“Naja, Hunde wissen schon wie das geht, also müssen sie nicht so lange bleiben.”


Deswegen:


Lebe bescheiden. Liebe großzügig.
          Kümmere dich ehrlich.
                                          Sei einfühlsam.

Denk daran, wenn ein Hund dein Lehrer wäre, würdest du Dinge lernen wie:

Wenn deine Lieben nach Hause kommen, lauf immer hin, um sie zu begrüßen.

Verpasse nie die Gelegenheit, eine Spritztour zu machen.

Erlaube dem Gefühl von frischer Luft und dem Wind in deinem Gesicht, die pure Begeisterung zu sein.

Mach Nickerchen.

Streck dich, bevor du aufstehst.

Laufe,tobe und spiele täglich.

Genieße die Aufmerksamkeit und lass Leute dich berühren.

Vermeide es zu beißen, wenn ein kleines Grummeln es auch tut.

An warmen Tagen, halt inne und leg dich auf dem Rücken ins Gras.

An heißen Tagen, trinke viel Wasser und leg dich unter einen schattigen Baum.

Wenn du glücklich bist, tanze herum und lass deinen ganzen Körper wackeln.

Erfreue dich am einfachen Glück eines langen Spaziergangs.

Sei treu.

Gib nie vor, etwas zu sein, das du nicht bist.

Wenn das, was du willst verborgen ist, grabe so lange, bis du es findest.

Wenn jemand einen schlechten Tag hat, sei still, setz dich zu ihm und drücke ihn sacht.

Es kommt eine Zeit im Leben, wenn du dich von allem Drama abwendest und die Leute, die es hervorrufen, hinter dir lässt. Du umgibst dich mit Leuten, die dich zum Lachen bringen, dich das Schlechte vergessen lassen und sich auf das Gute konzentrieren. Also, liebe die Leute, die dich gut behandeln. Schenke denen, die es nicht tun, ein paar gute Gedanken.

Das Leben ist zu kurz, um etwas anderes zu sein als glücklich.
Hinfallen ist ein Teil des Lebens… Wieder aufstehen ist LEBEN.


Hab ein großartiges Leben!



NEWS Sonntagskinder!